Archiv für den Monat: Februar 2011

Tag der offenen Tür an der Zollberg- Realschule

Am Freitag, 25. Februar 2011 , findet von 15 bis 18 Uhr an der Zollberg-Realschule der Tag der offenen Tür statt. Das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern laden alle interessierten Kinder der vierten Grundschulklassen und alle Freunde der Schule herzlich ein, das Schulleben kennen zu lernen. Mit einem vielfältigen Programm gewähren wir Einblicke in die Inhalte und Arbeitsweisen der Zollberg-Realschule.

Zudem erhalten Sie ausführliche Informationen zum Profil der Schule, bei der die Besonderheiten der Sportklasse und die erweiterte Förderung in den Naturwissenschaften erläutert werden.

Für das leibliche Wohl sorgen die Schülerinnen und Schüler der Schule. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 3512-2370 und auf dieser Homepage.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Brigitte Krömer-Schmeisser
Realschulrektorin

35 Jahre Wildschönau

Am 7. Februar verließen die Klasse 7c mit 3 Sportlehrern den Zollberg in Richtung Tirol. Der Schatzberg ist seit 35 Jahren das Ziel unserer Skiprojekte.

Der Lohn für unsere langjährige Treue war in dieser Woche die gut präparierte Pisten und die traumhafte stabile Schönwetterlage.

Eine Woche Sonne und Schnee pur versüßte uns das frühe Aufstehen und ließ uns bei der unberührten Talabfahrt das fluchtartige Verlassen des warmen Bettes schnell vergessen. Unser Mittagessen konnten wir jeden Tag an der Gipfelstation im Freien einnehmen. Über einen idyllischen Ziehweg entlang des Mühlbaches gelangten wir am späten Nachmittag zurück zur Familie Thaler. Dort erwartete uns Franz, die „Seele der Küche“, der uns jeden Abend mit einem leckeren Essen verwöhnte.

Die Woche ging viel zu schnell zu Ende und wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2012.

Festo-Luft geschnuppert

Am 24. und 27. Januar besuchten 15 Technikschüler der 9. Klasse das Ausbildungszentrum von Festo in der Jakobstraße in Berkheim.

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Zollberg-Realschule und der Firma Festo wurden drei Unterrichtsmodule zum Thema „Steuern und Regeln“  in der Lehrwerkstatt durchgeführt. Der große Erfolg der Veranstaltung lag vor allem an den beiden gut vorbereiteten,  angehenden Industriemechanikern, die sich momentan im zweiten Lehrjahr befinden.  Sie schafften es, die Realschüler in die Thematik „Steuern und Regeln“ einzuführen und sie für die Prinzipien von pneumatischen Grundsteuerungen zu begeistern. Die Schüler wurden vor das Problem gestellt, am Computer die Steuerung für eine automatisierte Blechschere nachzuerfinden, die mit Druckluft betrieben wird. Anschließend sollte diese Steuerung in Partnerarbeit nachgebaut werden.  Dafür  war es notwendig,  verschiedene Arten von Druckluft-Ventilen und Pneumatikzylinder richtig miteinander zu verbinden.  Zwar  führten die ersten Arbeitsschritte oft nicht gleich zum Ziel, aber letztendlich wurde diese  komplexe Aufgabe von jeder Gruppe erfolgreich bewältigt.  Neben dem Spaß an der praktischen Arbeit, gewannen die Realschüler interessante Einblicke in die Berufsausbildung.

Die Zollberg-Realschule möchte sich auf diesem Weg ganz herzlich beim Leiter des der mechanischen Ausbildung, Herr Raisch, und dem zuständigen Ausbilder, Herr Kraft, bedanken.

Kreismeisterschaft Jugend trainiert für Olympia – Mädchenhandball – Mädchen der Zollbergrealschule belegen den 2. Platz

Am Montag, den 6. Dezember 2010 fand am Hölderlin Gymnasium Nürtingen der Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Mädchenhandball statt.

Die Zollberg Realschule ging mit einer Mädchenmannschaft im WK III (Jahrgang 96-99)ins Turnier und war somit der alleinige Vertreter unter den Realschulen.

Im ersten Spiel starteten die Mädchen noch etwas nervös in die 1. Halbzeit. Durch gute Torwartleistungen und einen guten Angriff gewann die Zollberg Realschule 8:6 gegen den Gastgeber – das Hölderlin Gymnasium.

Nach einer langen Pause musste man gegen das Mädchenteam vom Theodor Heuss Gymnasium Esslingen spielen. Müde und wenig kreativ agierten unsere Mädels und zogen mit einem Unentschieden in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit verschlief man das weitere Spiel und verlor am Ende noch unnötig. Leider wurde das THG Team wegen Nichteinhaltung der Jahrgangsbegrenzung disqualifiziert . Im letzten Turnierspiel traten wir gegen die Mannschaft des Gymnasiums Plochingen an. Körperlich und spielerisch war diese Mannschaft allen anderen Teams weit überlegen. Zu Beginn hielten unsere girlies durch schöne Angriffsaktionen und eine geschlossene Abwehrleistung gut mit. In der 2. Spielhälfte ließ die Kraft nach. Trotz guter Spiel-und Torwartleistungen verlor man gegen den Kreismeister.

Am Ende freuten wir uns alle über den erkämpften 2. Platz.

Es spielten: Carina Schmid, Sina Boss, Andrea Eberle, Tamara Hayn, Anika Gress, Sina Auwärter, Estella Dassero

Betreuer: R. Lang, M. Lenz