Archiv für den Monat: Mai 2017

Besuch des Mercedes Werkes in Sindelfingen

Normalerweise ein Hochsicherheitstrakt. Wer dazugehört darf hinein. Fotografierverbot!

21 Schülerinnen und Schüler des ZRS-Forscherteams wurden an diesem Tag die Türen zu spannenden Entdeckungen weit geöffnet. Durch das „Genius-Programm der Daimler AG“ war es möglich hinter die Kulissen des Mercedes-Werkes in Sindelfingen zu schauen und interessante Einblicke zu gewinnen.

Empfangen im Automobilforum ging es mit dem Bus zur Karosseriefertigung der S-Klasse. Durch einen elektrischen Besucherzug kamen  die „Forscher und Forscherinnen“ ganz nahe an beeindruckenden Roboterfertigungsstraßen heran. Immer wieder durch Stopps und Erklärungen unterbrochen, wurden mit großen Augen die präzise, in Hochgeschwindigkeit durchgeführte Montage der Karosserie verfolgt.

Funkensprühend, überprüfend, klebend entstehen so aus“ über 400 Teilen aus „Roboterhand, mehr als 300 Karosserien pro Tag für die Mercedes S-Klasse.

Die Endmontage durfte auch besichtigt werden. Beim Anblick der fertigen Autos hat sich so mancher ein Ziel gesetzt!

Selbst wurde auch Hand angelegt. Die Schüler und Schülerinnen simulierten selbst eine Fertigungsstrasse.

Besuch des Technoramas in Winterthur (Schweiz)

Entdeckerfreude, Wissensdurst, Lust am Experimentieren, … . Viele Gründe können ausschlaggebend sein, sich für eine Fahrt ins experimental Museum „Technorama“ in der Schweiz anzumelden. 50 Schüler der Zollberg-Realschule, sechst und siebt Klässler haben sich auf die Reise gemacht und erstaunliches erlebt.

Das Technorama ist ein Museum zum Anfassen. Auf den einzelnen Etagen warten vorbereitete Versuchsreihen aus verschiedenen  Gebieten der Wissenschaft darauf entdeckt zu werden. Einen Tornado selbst erschaffen, eine Erosionslandschaft gestalten oder ein Mondauto zeitversetzt steuern. Alles  ist möglich.

Zirkusatmosphäre liegt in der Luft und manche Überraschung ist vorprogrammiert,  wenn Mitarbeiter des Technoramas in die Wunderwelten von Gasen und Elektrischem Strom einführen. Verblüffende Effekte wechseln sich mit Feuerbällen und lautem Donner ab. Alles immer abgesichert und auf einem Niveau, dem die Kinder folgen können. Da wird sogar applaudiert!

Danken möchten wir dem Förderverein der Zollberg-Realschule und der Firma BBQ, durch die diese Fahrt ermöglicht wurde.