Besuch bei der Firma INDEX

kolben_indexAm 11. Mai 2012 unternahmen einzelne Schüler der 9. Klasse der Zollberg- Realschule Esslingen eine informative Führung bei der Firma INDEX.

Nach der Begrüßung bekamen wir Informationen über die Firma und ihre Unternehmensgeschichte:

Seit der Gründung im Jahr 1914, durch Herman Hahn, stellt die Werkzeugmaschinenfabrik INDEX Hahn & Kolb Dreh- und Fräsmaschinen her. Im Jahr 1990 wurde die „Irmgard und Eugen Hahn Stiftung“ zu 85% zur Gesellschafterin INDEX. Die Hauptproduktion liegt auch heute noch hauptsächlich in Deutschland, allerdings gibt es auch Standorte im Ausland. Die Firma INDEX baut aus Teilmodulen ganze Maschinen, die unter anderem in der Medizintechnik, in der Luft- und Raumfahrt und vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden.

Um aber auch einen Überblick über die Ausbildungsberufe der Firma zu bekommen, wurden für uns theoretische und praktische Aufgaben vorbereitet.

Los ging es mit dem Beruf Technische/-r Produktdesigner/-in. Am Computer, mit einem bestimmten Programm (genannt: CAD), konstruierten wir einen Kolben in 3D, der später einmal ein Schlüsselanhänger werden soll. Trotz der Anleitung und Hilfe der Auszubildenden war es für uns etwas schwierig. Aber letztendlich hatten wir zum Schluss trotzdem alle unseren Kolben als Ausdruck in der Hand.

Weiter ging’s mit etwas Theorie: um uns das Berufsbild CNC Drehen & Fräsen näherzubringen wurde für uns ein Arbeitsblatt zusammengestellt. Wir bearbeiteten es zusammen mit einem Auszubildenden und lernten so die Arbeitsschritte einer Dreh- und Fräsmaschine kennen.

Nach einem leckeren Mittagessen in der Firmenkantine besichtigten wir den Ausstellungsraum. Hier wurden uns an Modellen und Ausstellungsstücken noch einmal die Dreh- und Fräsmaschinen und ihre Arbeitsschritte erklärt.

Unsere letzte Aufgabe mussten wir praktisch bewältigen. Damit wir den Kolben, den wir zuvor im CAD Programm konstruiert hatten, mit nach Hause nehmen konnten, mussten einzelne Teile gebohrt und miteinander verbunden werden. Dies durften wir selber, unter Beobachtung eines Azubis, durchführen. Zum Schluss wurde noch ein Schlüsselring befestigt und fertig war unser Schlüsselanhänger.

Nach einer Fragerunde zu den Ausbildungsberufen und zur Firma war das Programm auch schon vorbei.

Wir bedanken uns für diesen tollen und informativen Tag bei der Firma INDEX.

Martin Raisch, Realschulkonrektor