SOL an der Zollberg Realschule

Bild Lernatelier

Was bedeutet SOL?

SOL steht für selbst organisiertes Lernen. Konkret bedeutet dies, sich eigenverantwortlich mit dem zu erlernenden Stoff auseinandersetzen zu können.

Wie findet SOL an der Zollberg Realschule statt?

Vor zwei Jahren haben wir in den Klassen 5 und 6 in den Hauptfächern Deutsch, Mathe, Englisch und NWA die SOL-Stunde eingeführt. Während die Doppelstunde in NWA von zwei Fachlehrern im Teamteaching gehalten wird, steht in Deutsch, Mathe und Englisch in einer von vier Stunden eine vierte Lehrkraft im sogenannten Lernatelier zur Verfügung. In der SOL Stunde, die für alle 5. und 6. Klassen parallel stattfindet, können nun Schüler im Lernatelier ihren Aufgaben nachgehen.

Der jeweilige Fachlehrer gibt Menge und Zeitraum der durchzuführenden Aufgaben vor. Durch das breit gefächerte Angebot an differenzierten Schwierigkeitsstufen, erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance sich ihrem Lernstand entsprechend in den Stoff zu vertiefen. In der 6. Klasse haben sie darüber hinaus auch die Möglichkeit, sich in jeder SOL Stunde für eines der drei Fächer zu entscheiden und können dadurch mehr Zeit auf die Bereiche verwenden, in denen sie diese benötigen.

Wozu SOL?

Ziel ist die Handlungskompetenz unserer Schülerinnen und Schüler weiterzuentwickeln und dabei ihr individuelles Lerntempo zu berücksichtigen. In Verbindung mit dem in Klasse 5 fest integrierten Fach Lernen lernen erfahren sie, was es bedeutet Verantwortung für ihr eigenes Lernverhalten zu übernehmen. So erlernen sie schrittweise ihren Lernstand und –fortschritt selbst einzuschätzen, ihre Stärken und Schwächen zu erkennen und ihre Lernzeit dementsprechend einzuteilen.