SMV-Tagung in Bad Urach

Auch dieses Jahr fand vom 20.11.-22.11. die SMV-Tagung in der Jugendherberge Bad Urach statt. 29 engagierte Klassensprecherinnen und Klassensprecher planten gemeinsam mit freiwilligen Helfern und den Verbindungslehrern Frau Wille und Herr Berberich Aktionen, die im kommenden Schuljahr an der ZRS durchgeführt werden. Es wurde kreativ an Plakaten gebastelt, bis ins Detail organisiert und natürlich kam der Spaß auch nicht zu kurz. So wurde am ersten Abend eine gemeinsame Nachtwanderung durch die Wälder um Bad Urach unternommen.

Am folgenden Tag wurden die Planungen vollendet, wobei sich gegenseitig unterstützt wurde. Anschließend wurden die Arbeitsergebnisse präsentiert und reflektiert. Nach getaner Arbeit durften die Schüler Bad Urach auf eigene Faust erkunden, Lernzeit nutzen und ihre Freizeit selbst gestalten.

Die SMV freut sich mitteilen zu dürfen, dass auch dieses Schuljahr Aktionen wie zum Beispiel der Weihnachtspunsch- und Plätzchenverkauf, die Crazy-Days mit Überraschungen und Preisen, eine Tombola, der Lollipop-Day am Valentinstag und vieles mehr angeboten werden. Man darf also gespannt sein.

Ein großer Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler, die mit ihrem Eifer und Herzblut dazu beitragen, dass die SMV lebendig bleibt und die ZRS mit tollen Angeboten bereichern.

 

 

 

 

 

Erneute Auszeichnung als „MINT-freundliche Schule“

Die Zollberg-Realschule wurde erneut als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Bereits in den Jahren 2011 und 2014 konnte die Schule die Auszeichnung entgegennehmen.

Seit vielen Jahren hat die Zollberg-Realschule eine ausgeprägte Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Ergänzend zum Unterricht wird in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, Angeboten für besonders befähigte Schülerinnen und Schüler sowie klassenübergreifende Projekte das Interesse an den MINT-Fächern gefördert und unterstützt. Ein besonderes Anliegen ist es dabei, Mädchen für diesen Bereich zu interessieren. Die MINT-Förderung wird daher auch innerhalb der Berufsorientierung fortgeführt.

Die Ehrung stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz. Für die Zollberg-Realschule nahmen Frau Rückert und Herr Held die Auszeichnung entgegen. Sie wird verliehen von der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“ in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft.

Die Zollberg-Realschule freut sich, dass ihr Engagement im Bereich MINT erneut gewürdigt wurde und bedankt sich bei allen Beteiligten, Lehrern, Schülerinnen und Schülern und deren Eltern für ihre Unterstützung.

Brigitte Krömer-Schmeisser, RR‘in

Besuch des Mercedes Werkes in Sindelfingen

Normalerweise ein Hochsicherheitstrakt. Wer dazugehört darf hinein. Fotografierverbot!

21 Schülerinnen und Schüler des ZRS-Forscherteams wurden an diesem Tag die Türen zu spannenden Entdeckungen weit geöffnet. Durch das „Genius-Programm der Daimler AG“ war es möglich hinter die Kulissen des Mercedes-Werkes in Sindelfingen zu schauen und interessante Einblicke zu gewinnen.

Empfangen im Automobilforum ging es mit dem Bus zur Karosseriefertigung der S-Klasse. Durch einen elektrischen Besucherzug kamen  die „Forscher und Forscherinnen“ ganz nahe an beeindruckenden Roboterfertigungsstraßen heran. Immer wieder durch Stopps und Erklärungen unterbrochen, wurden mit großen Augen die präzise, in Hochgeschwindigkeit durchgeführte Montage der Karosserie verfolgt.

Funkensprühend, überprüfend, klebend entstehen so aus“ über 400 Teilen aus „Roboterhand, mehr als 300 Karosserien pro Tag für die Mercedes S-Klasse.

Die Endmontage durfte auch besichtigt werden. Beim Anblick der fertigen Autos hat sich so mancher ein Ziel gesetzt!

Selbst wurde auch Hand angelegt. Die Schüler und Schülerinnen simulierten selbst eine Fertigungsstrasse.

Besuch des Technoramas in Winterthur (Schweiz)

Entdeckerfreude, Wissensdurst, Lust am Experimentieren, … . Viele Gründe können ausschlaggebend sein, sich für eine Fahrt ins experimental Museum „Technorama“ in der Schweiz anzumelden. 50 Schüler der Zollberg-Realschule, sechst und siebt Klässler haben sich auf die Reise gemacht und erstaunliches erlebt.

Das Technorama ist ein Museum zum Anfassen. Auf den einzelnen Etagen warten vorbereitete Versuchsreihen aus verschiedenen  Gebieten der Wissenschaft darauf entdeckt zu werden. Einen Tornado selbst erschaffen, eine Erosionslandschaft gestalten oder ein Mondauto zeitversetzt steuern. Alles  ist möglich.

Zirkusatmosphäre liegt in der Luft und manche Überraschung ist vorprogrammiert,  wenn Mitarbeiter des Technoramas in die Wunderwelten von Gasen und Elektrischem Strom einführen. Verblüffende Effekte wechseln sich mit Feuerbällen und lautem Donner ab. Alles immer abgesichert und auf einem Niveau, dem die Kinder folgen können. Da wird sogar applaudiert!

Danken möchten wir dem Förderverein der Zollberg-Realschule und der Firma BBQ, durch die diese Fahrt ermöglicht wurde.